© FIF Nancy

Im Rahmen der Ausgabe 2020 des Internationalen Filmfestivals von Nancy haben die Partner des INTERREG-Projekts CinEuro Großregion an der Podiumsdiskussion “Die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart” teilgenommen.

Dieses Treffen fand im Anschluss an die Vorführung des Dokumentarfilms Le Liseré Vert (Gilles Weinzaepflen) im Théâtre de la Manufacture statt. In diesem Film (Etoiles de la Scam 2020) erforscht der Regisseur die Überreste der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland von 1870, die sich durch in die Landschaft gesetzte Grenzsteine materialisiert und die Grenze der verlorenen Regionen von Elsass-Lothringen bezeichnet.

Am Tisch konnten der Regisseur und die Projektpartner über die Arbeitsweise des Regisseurs, seine Beziehung zum Territorium sowie über die neuen Perspektiven der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich Film und audiovisuelle Medien im Rahmen der CinEuro Projekte reden. Diese neue Initiative wird im Rahmen zweier INTERREG-Projekte umgesetzt, die zwischen 2020 und 2022 in der Großregion und am Oberrhein durchgeführt werden. Das Ziel von CinEuro ist es einen strategischen und wettbewerbsfähigen Filmstandort im Herzen Europas zu entwickeln.

Das FIF von Nancy ist einer der Veranstaltungsorte der Aktionen von CinEuro. Neue professionelle Aktionen, die der Förderung von Produktionen aus der Großregion gewidmet sind, werden in zukünftigen Ausgaben hinzugefügt.

Sie wollen Teil unseres Netzwerks werden?

Registrieren Sie Ihre Firma kostenlos im Verzeichnis, um von einer neuen Sichtbarkeit zu profitieren, über Veranstaltungen informiert zu bleiben und neue Kooperationsgelegenheiten zu finden!

Registrieren